13. August 2020
Dass Buchenwälder immer noch – mitten in Deutschland – aktiv vernichtet und zu Fichten-Äckern degradiert werden können, stellt letztlich auch eine Bankrotterklärung der gültigen Forst- und Naturschutzgesetzgebung bzw. jener Stellen dar, die diese rechtlichen Vorgaben umzusetzen haben. Die Gesetze sanktionieren das Prinzip der Kahlschlagwirtschaft nicht; sie legalisieren es sogar.
03. August 2020
Der Bedburger Wald ist ein reiner Laubwald, überwiegend mit Eichen- und Buchenbestand von teils hohem Alter. Er liegt auf einem denkmalgeschützten Gelände, einem in NRW einmaligen Bauensemble. Dieser alte Wald ist jetzt durch ein Neubauvorhaben bedroht. Eine Bürgerinitiative wehrt sich und bittet um Unterstützung.
06. Juli 2020
Ein ausführlicher Bürgerbericht, der zeigt, wie intensiv sich Menschen vor Ort mit i hren Wäldern beschäftigen und die Schutzgedanken reflektieren. Zugleich das bittere Ergebnis einer "pflegenden" Forstwirtschaft vor Ort. In den Regionalzeitungen wird solchen Beiträgen im Gegensatz zu Försterberichten nur äußerst selten Raum gegeben. Es dominiert die holzwirtschaftlich orientierte Berichterstattung.
Waldschutz Bundesländer · 27. Juni 2020
Das „Dalwigker Holz“ - ein FFH Orchideen-Kalkbuchenwald, ist bekannt für seine artenreichen Orchideen-Vorkommen. Deshalb galt das Gebiet früher als eines der reichsten in ganz Hessen. Während dort in den 1990er Jahren noch rund 16 Arten vorkamen, wurden 2008 nur noch sechs Arten kartiert.
Waldschutz Bundesländer · 17. Juni 2020
Liebe Waldfreunde und Waldfreundinnen, diese Woche ist ein bedeutsamer Durchbruch in Sachen Waldschutz gelungen. BBIWS-Mitglied NuKLA in Gemeinschaft mit der GRÜNEN LIGA Sachsen hat es nach drei Jahren unermüdlichen Einsatzes geschafft, den laufenden Gerichtsstreit zum Schutz des Leipziger Auwaldes in letzter Instanz vor dem Oberverwaltunggericht zu GEWINNEN. "Das Oberverwaltungsgericht Bautzen hat in Sachen GRÜNE LIGA Sachsen/NuKLA ge­gen die Stadt Leipzig und deren Forstwirtschaftsplan...
Waldwende jetzt! · 14. Juni 2020
Am 16. Juni 2020 gründet sich die überregional aktive Bürgerinitiative WALDWENDE JETZT! im Rahmen einer Videokonferenz. Bislang gibt es etwa 50 Interessierte für die Gründungsversammlung, die sich dieser Bewegung anschließen wollen. Hauptforderung ist die Einstellung der konventionellen Forstwirtschaft in der Oberrheinebene und den angrenzenden Vorbergzonen von Basel bis Frankfurt. Ein alternatives Behandlungskonzept wird derzeit erarbeitet und diskutiert, um politische...
Waldwende jetzt! · 04. Mai 2020
Bei den vorhandenen Buchenbeständen in Deutschland handelt es sich daher größtenteils nur noch um stark dezimierte und fragmentierte Relikt-Vorkommen. Erschreckend“ sind laut Untersuchung auch die ermittelten Anteile der Alt- und Starkbäume (= Bäume mit Stammdurchmessern ab 65 cm) in den Forstbeständen, die noch eine den natürlichen Buchenwäldern entsprechende Baumartenzusammensetzung aufweisen. Im Schnitt liegen die Altbaum-Anteile bei unter 20 Prozent und die Anteile dicker Bäume bei unter fün
Waldwende jetzt! · 17. April 2020
Fünf Tage nach unsererem Widerspruch gegen die Allgemeinverfügung, meldete das Brandenburger Landwirtschaftsministerium am 8. April, dass Untersuchungen ergäben hätten, der Einsatz von Karate Forst gegen Kiefernspinner sei im Bereich der Oberförsterei Dippmannsdorf "nicht erforderlich" und die Bekanntgabe des Pestizideinsatzes im Amtsblatt wäre "vorsorglich" gewesen.
Waldwende jetzt! · 26. März 2020
Die durch den Corona-Virus verursachte „Ausgangsbegrenzung“ veranlasst einen Spaziergang im Naherholungsgebiet. Nach nur wenigen Schritten im nahegelegenen Wald ist es vorbei mit der Erholungsfunktion des Waldes. Es zeigte sich ein Bild der Verwüstung.
Waldwende jetzt! · 18. März 2020
Was Waldschutzinitiativen seit Jahren bemängeln, die sogenannten „legalen“ Eingriffe der Forsten in FFH- und Naturschutzgebiete durch Fällungen gesunder alter Bäume mit den zweifelhaften Begründungen der „Waldverjüngung“ oder des „Waldumbaus“ stösst bei Bürgern auf immer lauter werdende Kritik. Reaktion darauf: keine. Die ÖDP nimmt dies nun zum Anlass, Strafanzeige zu erstatten.

Mehr anzeigen