Gewachsen um zu bleiben! Endlich Schutz für alte Bäume!
03. August 2022
Ein Umdenken ist erforderlich. Das heute zur Verfügung stehende Wissen zum Ökosystem Wald zeigt eindeutig: Wir brauchen einen Einschlagstopp für große, ältere Bäume und die Umstellung auf eine naturnahe Waldwirtschaft. Engagieren Sie sich mit uns für den Erhalt der Wälder! Lesen Sie unsere Flyer und teilen Sie unsere Forderungen mit anderen Bürgern!

Tag der Buchenwälder 2022
24. Juni 2022
Unser Wald-Erbe retten - Jetzt! Der Weg aus der Krise. Zum diesjährigen Tag der Buchenwälder am 25.06.2022 hat die Bundesbürgerinitiative Waldschutz (BBIWS) gemeinsam mit der Naturschutzinitiative (NI) und dem Verein Naturschutz und Kunst Lebendige Auen e.V. (NuKLA), sowie Wissenschaftlern, Juristen und Waldexperten einen gemeinsamen Forderungskatalog zur Waldbewirtschaftung in Deutschland formuliert.

NRW vor der Wahl: Baum- und Waldschutz entscheidendes Thema in Zeiten von Artenschwund und Klimawandel
13. Mai 2022
13 Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen (NRW) sind aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Am 15. Mai 2022 entscheidet die Wahl auch darüber, welchen Stellenwert der Baum- und Naturschutz in dem bevölkerungsreichsten Bundesland in der nächsten Legislaturperiode erhalten werden. Die Baumschutzgruppe Düsseldorf kämpft seit 2007 für den Erhalt alter Bäume in der Hauptstadt. Zu häufig werden alte Bäume für neue (Bau-)Projekte geopfert.

Naturnahe Waldwirtschaft in Zeiten der Klimaerhitzung?
01. Mai 2022
Es gab sie noch, die „heiligen Hallen“ des Münsterlandes. In den Jahren bis etwa 2014/2015 konnte man u.a. bei Legden/Asbeck bei großer Hitze eintauchen in einen kühlenden Dom aus großen Bäumen. Nun ist dieser Wald heißgeschlagen, aufgelichtet und der empfindliche Waldboden zerfahren von schweren Maschinen. Nachdem in einer ersten Welle viele Naturdenkmäler weggesägt worden sind, wurden in mehreren Holzerntewellen nahezu alle etwas größeren und älteren Buchen und Eichen abgesägt.

25. März 2022
Neue Brücke über die Alster aus dem Holz bedrohter Bäume Auf der Gartenbank sitzt man heutzutage mit schlechtem Gewissen, wenn man festgestellt hat, dass sie aus Tropenholz ist. Denn jeder weiß, dass Holzentnahme aus Regenwäldern zu ihrer Zerstörung beiträgt. Sehr viele Städte und Gemeinden haben deshalb Vorschriften für eine "nachhaltige Beschaffung". Dazu gehört nicht nur die Schadstoffarmut von Produkten und die Bevorzugung von solchen mit dem Blauen Engel. Auch bei Holz soll...

Protest: Naturparkführer im Reinhardswald legen ihr Amt nieder
26. Februar 2022
Wir können es für uns nicht verantworten, weiterhin Führungen in Sachen Umweltbildung und Einmaligkeit der ökologischen Landschaft durchzuführen, ohne uns selbst der Mittäterschaft bei diesem politischen Ränkespiel schuldig zu machen, welches hier auf dem Rücken des Naturparks ausgetragen wird.

Windkraft gegen den Wald
20. Februar 2022
Jetzt ist es also passiert, das Genehmigungsverfahren für 18 Windkraftanlagen mitten im Reinhardswald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet in Hessen, ist abgeschlossen und genehmigt. Noch am selben Tag der Veröffentlichung, dem 02.02.2022, die bis heute aber nur eine Vorankündigung in Form einer Pressemitteilung auf der Homepage des RP Kassel ist, begann die Windbetreiberfirma mit den Rodungen in einem besonders sensiblen Gebiet, einem älteren, intakten Buchenwald.

Unser (Wald-) Weg aus der Klimakrise? Teil 2: Das Märchen vom "Grünen Wachstum"
07. Februar 2022
Obwohl wir genau wissen, wie wichtig unsere Wälder als möglichst geschlossene Systeme für unser Klima sind, insbesondere, seit sich dieses deutlich spürbar erwärmt und uns im Sommer immer häufiger lange heiße und trockene Perioden beschert, geht der Holzeinschlag in deutschen Wäldern nicht zurück. Noch immer werden mittels sogenannter Durchforstungen auch die allerletzten älteren Laubbäume eingeschlagen und im wahrsten Sinne des Wortes verheizt – entweder für den Profit, oder wirklich verbrannt.

Unser (Wald-) Weg aus der Klimakrise? Teil 1:  Neuer Studiengang "Sozialökologische Waldbewirtschaftung"
06. Februar 2022
Eine gute Nachricht im Neuen Jahr: Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde (HNEE) nimmt den neuen Studiengang, der "Sozialökologische Waldbewirtschaftung" heißen wird, in ihr Lehrprogramm auf. Der Start ist für das Jahr 2023 geplant und wird voraussichtlich 20 Absolventen und Absolventinnen den Bachelor-Abschluss bieten.

Alternativer Waldzustandsbericht: Regionalreport Baden-Württemberg
01. Februar 2022
Heute ist der Regionale Waldzustandsbericht Baden-Württemberg erschienen. Er liefert wichtige Impulse für Baden-Württembergs zukünftige Waldstrategie und ist hoch informativ für alle Waldschutzinteressierten vor Ort! Die naturschutzfachliche Analyse zeigt, dass hier für elf Waldökosysteme eine besondere Verantwortung für deren Schutz und Erhalt besteht. Der Report gibt anhand verschiedener Richtlinien des Landes konkrete Handlungsempfehlungen für die zukünftige Waldentwicklung.

Mehr anzeigen